opc_loader

Merkzettel

Produkte
HerstellerMerken
Rezension
Keine Rezensionen

MaxH Hippo. MaxH Hippo enthält alles, was das Pferd braucht: Vitamine, Mineralien und Aminosäuren.

Artikelnr.: 652
27,95
Auf den Merkzettel
Beschreibung

MaxH Hippo

 

Die in MaXH Hippo verwendeten Vitalstoffe unterstützen den:

  • Aufbau von Bindegewebe und Knochenstrukturen

  • Schutz vor Zellschädigungen ? Stabilisierung des Immunsystems

  • Stoffwechsel, inbesonders beim Fettstoffwechsel

  • fütterungsbedingten Stoffwechselstörungen

  • die Leistungsbereitschaft der Pferde

  • die Nahrungsauswertung bei älteren Pferden

  • das Wachstum der Hufe

  • (siehe Erfahrungsberichte) u.v.m

 

MaXH Hippo - Inhaltsstoffe: 

Glucose, Soja-Protein-Hydrolysat, Erbseneiweiß, Mineralstoffmischung, Alfalfa, Karottenpulver, Lezithin, Pflanzenöl,       Meeresalgenpulver, Maltrodextrin


Gehalte an Inhaltstoffen:

64 % Glukose, 16 % Rohprotein, 3,2 % Rohfett, 6,5 % Rohasche, 2,3 % Calcium, 0,4 % Phosphor, 1,0 % Kalium,  0,5 % Magnesium, 0,6 % Natrium, 0,9 % Chlor, 0,5 % Balllaststoffe


Spurenelemente und Vitamine:
Biotin, Jodat, Rutin, Vitamin B12, Cholinchlorid, Mangan, Selen, Vitamin C, Chrom, Molybdän, Vitamin A, Vitamin D, Kupfer, Eisen, Myo-Inositol, Vitamin B1, Vitamin E, Fluorid, Niacin, Vitamin B2, Vitamin K, Folsäure, Pantothenat, Vitamin B6, Zink

Enthaltene Aminosäuren:
Alanin, Arginin, Asparginsäure, Cystein, Glutaminsäure, Glycin, Histidin, Methionin, Hydroxyprolin, Hydroisolin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Threonin, Thyrosin, Tryptophan, Valin, Isoleucin, Leucin, Lysin.

Unsere Verzehrempfehlung:
 

Pferde mit Befindlichkeiten

Täglich 2 Messbecher à 25 g

Pferde mit Hufprobleme

Täglich 2 Messbecher à 25 g

Freizeitpferde

4-5 pro Woche 1 Messbecher à 25 g

Sportpferde

Täglich 1 ? 2 Messbecher à 25 g

Tragende Stuten

Täglich 1 Messbecher à 25 g

Kleine Pferde, Ponys

4-5 pro Woche 1/2 Messbecher à 25 g

Fohlen

Täglich 1/2 Messbecher à 25 g

 

 

Sind Vitalstoffe auch für Pferde notwendig?

Liebe/er Reiter/in, Sie werden uns wohl Recht geben, wenn wir sagen, dass eine ausgewogene, auf die Bedürfnisse des Pferdes abgestimmte Fütterung zur Gesundheit des Pferdes beiträgt. Haben die Pferde einen Mangel an Nährstoffen, kann sich das in Fehlfunktionen oder Erkrankungen zeigen. Befindlichkeiten, die auf ein solches Defizit zurückzuführen sind, treten meist schleichend ein und zeigen sich von Pferd zu Pferd und von Rasse zu Rasse unterschiedlich. Bei der Erstellung eines Blutbildes sind genaue Informationen über fehlende Nährstoffe sichtbar.

 

Fehlende Nährstoffe können folgende Probleme auslösen

? Vermehrte Anfälligkeit für Infekte und Allergien

? Neigung zu verschiedenen Ekzemerkrankungen

? Schlechte oder verzögerte Wundheilung

? Fruchtbarkeitsstörungen

? Beschwerden an den Gelenken, in der Muskulatur und an den Sehnen

? Hufprobleme, Hornspalten, Hufrehe, Hufrollenentzündungen

? Störungen des Säure-Basen-Haushaltes

? Mauke, Raspe.

 

Sind Befindlichkeiten beim Pferd vorhanden, fehlen fast immer Nährstoffmoleküle wie Eiweiß, Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Fettsäuren, Glukose oder einfach nur Enzyme.

 

Warum sind Mineralien wichtig?

Mineralien regeln unterschiedliche chemische Reaktionen im Pferdeorganismus. Sie sind verantwortlich für den Erhalt des Skeletts, aber auch für die Weiterleitung der Nervenimpulse. Ebenso sorgen sie dafür, dass im Blut Sauerstoff transportiert wird und dass die Hufe, Zähne und das Fell ausreichend ernährt sind. Genauso wichtig sind sie bei der Bereitstellung von Enzymen. Man unterscheidet dabei zwischen den Mengenelementen, den Mineralien, und den Spurenelementen, die nur in kleinen Mengen im Organismus zu finden sind. Etwa 7 kg Kalzium und 4 kg Phosphor findet man im Körper eines mittelgroßen Pferdes. Beispielsweise kann ein Mangel an Kalzium und Phosphor das Wachstum des Fohlens verzö- gern oder den Knochenaufbau beeinträchtigen.

 

Wichtig dabei ist, dass ein Verhältnis von 2:1 bis 3:1 von Kalzium zu Phosphor eingehalten wird. Hier ist zu erwähnen, dass Hafer leider ein Verhältnis 1:7 aufweist. Magnesium ist ein entscheidender Baustein für das Muskelund Nervengewebe. Magnesium wird über den Schweiß ausgeschieden, so entsteht bei starker Beanspruchung ein erhöhter Bedarf. Kommt es zu einem Mangel, zeigt sich dies in Muskelzittern, Krämpfen oder Nervosität. Kalium reguliert den Blutfluss in der Muskulatur und das Druckverhältnis in den Zellen, es hat Einfluss auf die Wasserverteilung im Körper, aktiviert Enzyme und unterstützt die Erregbarkeit von Nerven und Muskeln. Die ersten Anzeichen einer Unterversorgung sind Muskelschwäche und Fressunlust. Eine Überdosierung ist selten und macht sich durch verstärkten Durst bemerkbar. Durch den Schweiß- verlust im Training und der Prüfung verliert das Pferd außerdem ein weiteres Mineral: Natrium. maXH Hippo kann diese Verluste aber ausgleichen und die Regulierung des osmotischen Drucks in Blut und Lymphen sicherstellen.   

 

Was leisten Spurenelemente?

Spurenelemente sind Wirkstoffe, die den Stoffwechsel beschleunigen. Ein Mangel wird deshalb zu Erkrankungen führen. Eisen braucht ein Pferd für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut. Es ist Bestandteil vieler Enzyme im Stoffwechsel, so dass dieses Spurenelement gerade für Pferde im Training besonders wichtig ist. Fehlt dem Pferd Eisen, ist es weniger leistungsbereit und anfälliger für Infektionen.

 

Dies gilt auch für das Spurenelement Kupfer. Es ist wichtig für die Festigkeit der Gefäß- wände, Gelenke und Knorpel. Kupfer hilft bei der Entwicklung der Nerven und Blutbildung. Saugfohlen haben schon eher einen Kupfermangel als ausgewachsene Pferde, denn sie werden über die Stutenmilch nur sehr spärlich versorgt. Zeigt sich hier ein Mangel ,führt das zu Skelettveränderungen. Zink findet sich in Enzymen und Hormonen – z. B. im Insulin der Bauchspeicheldrü- se. Wie der Mensch, braucht es das Pferd für ein ausreichendes Wachstum von Horn und Haaren und für die Funktion der Schleimhäute. Auch zur Förderung der Wundheilung kann Zink eingesetzt werden. Zinkmangel lässt sich an Hautveränderungen, stumpfen Fell und am mangelndem Wachstum des Hufhorns erkennen. 


Bei maXH Hippo wurde Wert darauf gelegt, dass alle Inhaltstoffe dem Pferdeorganismus zur Verfügung gestellt werden. Durch die praktische Aufnahme (Pulverform), wird die Aufnahme der gesamten Wirkstoffmenge sichergestellt.

maXH Hippo ist ein gesamtheitliches und synergetisch aufeinander abgestimmt.

 

Mangan ist ein wichtiger Baustein für den Mineral- und Fettstoffwechsel. Ausreichend Mangan im Organismus garantiert normales Wachstum, Skelettentwicklung, sowie eine ge - sunde Funktion der Eierstöcke bei den Stuten. Ein Mangel zeigt sich deshalb auch in stiller Rosse oder gar in einer Fruchtbarkeitsstörung.   

 

Ebenfalls wichtig ist Kobalt, denn ohne Kobalt kann das Pferd kein Vitamin B12 entwickeln. Vitamin B12 ist wichtig für den Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel sowie die Ei - senverwertung. Selen ist ein wichtiges Spurenelement. Es schützt die Zellen und sorgt für die Funktion der Muskulatur und des Immunsystems.

 

Selen ist außerdem sehr empfindlich gegen Umwelt - einflüsse. Sein Gehalt im Futter ist abhängig von Standort, Düngung, Konservierung und dem Vegetationsstadium, so dass Mangel - erscheinungen immer mehr erkennbar sind.

 

Jod ist wichtig bei Haarwechselproblemen und Leistungsschwäche, auch Skelettmängel bei Fohlen können die Folgen eines Jodmangels sein.

 

Was leisten Vitamine?

Vitamine unterteilen sich in zwei Haupt - gruppen: wasserlösliche und fettlösliche. Die wasserlöslichen sind die B-Vitamine und das Vitamin C. Die fettlöslichen Vitamine sind die sogenannten „EDEKA“-Vitamine, also E, D, A und K. Die wasserlöslichen Vitamine helfen bei der Energieerzeugung und beim Eiweiß - stoffwechsel und sind bei der Enzymreaktion beteiligt. Fettlösliche Vitamine haben im Or - ganismus vielfältige Aufgaben. Hauptsäch - lich werden sie mit dem Hormonsystem und der Immunabwehr in Verbindung gebracht. Beta Karotin, die Vorstufe zu Vitamin A, ist notwenig für die Gewebezellen, Haut, Augen, Atmungsorgane und natürlich auch für die Fortpflanzungsorgane. Ein struppiges Fell, Erkrankungen der Atemwege oder der Ge - schlechtsorgane, Nachtblindheit, übermäßiger Tränenfluss und Durchfall können die Folgen eines Beta-Karotin-Mangels sein.

 

Vitamin D wird in Verbindung mit Sonnenlicht im Organismus produziert. Besonders Fohlen, die früh geboren sind und hauptsächlich im Stall gehalten werden, können Skelettschä - digungen durch einen Vitamin D Mangel da - vontragen. Denn Vitamin D beeinflusst stark den Kalzium- und Phosphor-Stoffwechsel und damit die Knochenbildung.

 

Vitamin K reguliert die Blutgerinnung. Eine Mangelerscheinung zeigt sich vor allem bei Verletzungen durch die schlechte Blutgerinnung.

 

Vitamin E, schützt die Körperzellen, die Struk - tur und Funktion der verschiedenen Gewebe, zum Beispiel im Herzen und der Muskulatur. Ein Vitamin E Mangel bei Pferden ist meist im Zusammenhang mit einer Selenunterversor - gung zu erkennen. Vitamin E in Verbindung mit Selen unterstützt die Muskelfunktionen. Bei Sport- und Turnierpferden ist häufig eine höhere Dosierung notwendig, denn sie haben wegen der hohen Leistung einen besonderen Bedarf.

 

Eine besondere Bedeutung kommt auch den so genannten B-Vitaminen zu. Die Aufgaben der B-Vitamine sind sehr vielfältig. Sie haben Einfluss auf die Abläufe des Zellstoffwech - sels, die Zellatmung, die Blutbildung, das Im - munsystem und den Appetit der Pferde. Bei Durchfall oder einer Futterumstellung können durchaus Mangelerscheinungen auftreten, die sich in Hautschäden, Fressunlust, Hornschä - den, schlechter Futterverwertung, Leistungs - schwäche oder Darmstörungen manifestieren.

 

Bei einer Störung der Darmflora können Män - gel auftreten. B-Vitamine kann man nur in sehr geringen Mengen speichern, so dass die ausreichende Versorgung über das Futter oder durch Zusätze gewährleistet sein muss. Das Vi - tamin C, verbessert die Immunabwehr, fördert die Kollagenbildung, schützt die Zellen und hilft bei Stress. Hochleistungspferde haben oft einen erhöhten Bedarf, der von der Leistung abhängig ist. In maXH Hippo verwenden wir eine spezielle Ascorbin-Säureverbindung (Vitamin C), die diese zerbrechliche Substanz schützen und wirksam machen. Biotin hat eine positive Wirkung auf die Haut und das Hufhorn und wird häufig auch zur Heilung und Wiederherstellung brüchiger Hufe einge - setzt. Die Wachstumsgeschwindigkeit wird aber – entgegen häufiger Behauptung – nicht erhöht. Bei Pferden mit weichen Hufen hat sich die Zugabe von Biotin ebenfalls bewährt.

 

Folsäure wird wie etliche andere Vitamine, meist vom Pferd selbst ausreichend produziert. 

 

Doch bei ausschließlicher Stallhaltung können Blutarmut und Leistungsabfall durchaus Folgen eines Mangels an Folsäure sein. Ein Pferd kann Energie nur dann aufbringen, wenn es Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß, Vitamine und Mineralien in ausreichender Menge verarbeiten kann. Wie groß sein Bedarf an den verschiedenen Energieträgern ist, hängt jedoch von vielen Faktoren ab: Haltung, Fütterung, Leistung, Rasse, Gesundheitszustand, Witterungsverhältnissen und vom Alter. Ist eine ausreichende Versorgung von Vitalstoffen gewährleistet, so spiegelt sich das beim Pferd in einem lockeren und freudigen Bewegungsablauf, höherer Vitalität, Kraft, Ausdauer, in einem glänzenden Fell und in einem gesunden Hufhorn wider.

 

Vitamine und Mineralien in Ihrem Anwendungsbereich

Biotin - Fell, Huf, Muskelzellen

Calcium - Knochen, Gebiss, Muskeltätigkeit.

Chlorid - Entgiftung, Hormonproduktion.

Cholin - Fettverwertung, Leber, Nerven.

Chrom - Kohlenhydratstoffwechsel Eisen Sauerstofftransport, Zellatmung.

Fluorid - Knochen, Gebiss, Wachstum.

Folsäure-  Rote Blutkörperchen, Zellkerne.

Inosit/Inositol - Nerven, Fell, Verdauung, Muskeln.

Jodat/Jod - Zellenergie, Vitalität.

Kalium - Flüssigkeitshaushalt, Nervenimpulse Kupfer Enzyme, Farbbildung in Haut und Haar.

Magnesium - Enzymproduktion, Nerven Mangan Enzymproduktion, Vitaminverwertung

Natrium - Flüssigkeitshaushalt, Muskeltätigkeit,

Niacin -Eiweissststoffwechsel.

Phosphor - Zellstoffwechsel, Zellenergie Selen Immunschutz, Wachstum

Vitamin A - Schleimhaut, Augen, Blut Vitamin B1 Nerven, Wachstum

Vitamin B2 - Kohlenhydratstoffwechsel

Vitamin B6 - Eiweissstoffwechsel

Vitamin B12 - Nerven, Kohlenhydratstoffwechsel.

Vitamin C - Immunschutz, Hormonproduktion

Vitamin D - Knochen, Zähne, Nerven

Vitamin E - Immunschutz der Zellen, Herzmuskel

Vitamin K - Blutgerinnung, Knochenbildung.

Zink - Enzyme, Bindegewebe, Immunabwehr

 

No hoof... no horse“ heißt ein alter englischer Spruch. Übersetzt: „kein Huf... kein Pferd“!. Da ist viel Wahres dran. Fragen Sie heute Ihren Hufschmied, wird Ihnen vielerorts mitgeteilt, dass sich Probleme mit den Hufen der Pferde häufen. Immer mehr Hufe zeigen Risse oder Spalten auf, das Hufhorn wächst über den Kronrand nicht zügig nach, die Trachten sind zu niedrig, die Eisen können nicht mehr genagelt werden, es kommt zu Strahlfäule, bis hin zu Hufrollenentzündungen oder Hufrehe. Die Ursachen hierfür liegen entweder an einer mangelnden Pflege der Hufe, einer häufigen Überfütterung mit Kraftfutter und einem gleichzeitigen Nährstoffmangel im Organismus des Pferdes. Die komplexe Versorgung des Hufhorns, mit unterschiedlichen Nährstoffen, beeinflusst das Aussehen der Hufe. Fehlt Kreatin, kann es zu vermehrter Verletzungsanfälligkeit des Hufhorns kommen. Für die Bildung von Kreatin sind die Aminosäuren Arginin, Cystein, Methionin und Lysin erforderlich. Sie sind maßgeblich bei der Bildung von Bindegewebe beteiligt. Die Spurenelemente Eisen, Kupfer, Kobalt, Selen und Zink, die Vitamine wie Biotin, Vitamin C und E und die essentielle Fettsäure Lecithin, sorgen für ein gutes Hufwachstum.

 

Ebenfalls nimmt Biotin eine wichtige Schlüsselfunktion in der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Aminosäuren und Fetten ein und ist daher für ein gesundes Hufwachstum der wichtigste Bestandteil. Bei Störungen der Darmflora oder durch Qualitätsmängel der Grundnahrung treten immer wieder Probleme mit Huf, Haut und Haar auf. Bei Zugabe von maXH Hippo zum Rauh- oder Kraftfutter kann der Huf im gesamten Hornbereich von oben nach unten nachwachsen und wird dadurch zukünftig vom Kronenrand bis zur Hufsohle gesund und widerstandsfä- hig. Die Struktur und Konsistenz des Hufes wird verbessert, d. h. es sorgt für einen gut geformten und ausgeprägten Huf, härtere und stärkere Hufwände, eine feste Hufsohle, höhere Trachten und einen kräftigen Strahl. Es erhöht die Geschmeidigkeit des Hufhorns und induziert ein verbessertes und regelmäßiges Wachstum. Es verhilft zu einem leichteren Beschlag und besseren Halt der Hufeisen. Das im maXH Hippo vorhandene Biotin und Zink gewährleisten durch die Dosierung sowie den Umstand der Lebensmittelqualität (gute Aufnahmefähigkeit) eine garantiert ausreichende Versorgung. Durch das richtige Mischverhältnis von Biotin und Zink, Kupfer, Eisen, Kobalt, Vitamin E und C sowie den essentiellen Aminosäuren, kann ein gesunder Huf nachwachsen.

 

Warum maXH Hippo?

maXH Hippo versorgt das Pferd mit den Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die es für einen optimalen Stoffwechsel benötigt. Die in maXH Hippo enthaltenen Aminosäuren sorgen für einen guten Fett,- Eiweiß-, und Kohlenhydratstoffwechsel. Nur durch einen funktionieren Stoffwechsel ist auch die Umsetzung des Grundfutters gewährleistet. Bei maXH Hippo wird Wert darauf gelegt, alle diese Inhaltstoffe dem Pferdeorganismus zur Verfügung zu stellen. Durch die praktische Konsistenz (Pulverform), wird die Aufnahme der gesamten Wirkstoffmenge sichergestellt.

 

Einsatz in der Aufzucht

Die Fütterung ist der wichtigste Faktor, der die Gesundheit, das Wohlbefinden und nicht zuletzt die Leistungsfähigkeit Ihres Pferdes gewährleistet! Was Sie immer bedenken sollten: Pferde haben bei länger andauernder falscher Fütterung eine hohe Toleranzschwelle. Fehler machen sich daher meist erst sehr viel später bemerkbar – manchmal leider zu spät. Deshalb ist Vorsorge in der Fütterung mindestens genauso wichtig, wie die Versorgung bei bestehenden Problematiken.

 

Fohlen: Die Basis für spätere Leistung

Die richtige Versorgung im ersten Lebensjahr ist die Basis für spätere Leistungen. Im ersten Jahr entwickeln sich größtenteils die Muskeln und das Skelett des Pferdes. Fohlen haben gerade im ersten Lebensjahr ein enormes Wachstum und somit hohe Ansprü- che an die Nährstoffversorgung. Nach dem Absetzen muss die fehlende Muttermilch durch adäquate, hochwertige Futtermittel ersetzt werden. Zum einen fehlt dem Fohlen das hochwertige Nährstoffangebot und zum anderen nehmen im Herbst Quantität und Qualität des Grasaufwuchses ab, somit fehlen oft die wertvollen Spurenelemente und Vitalstoffe.

 

MaXH Hippo bietet eine optimale Energieund Eiweißversorgung für die jungen Tiere und enthält zusätzliche Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zur Unterstützung für die Entwickelung der Muskulatur, der Knochenund Nervenstruktur. Der Proteinbedarf wird ergänzt durch hochwertiges Soja. Zusätzlich enthält maXH Hippo den wichtigen Multi-Mineralstoff-Complex (MMC) für eine optimale Weiterleitung der Mineralien wie Calcium, Phosphor und Magnesium. Hierdurch kann Osteochondrose (OCD-Beeinträchtigung der Knochenbildung) beim Fohlen verhindert werden. Bei der Entstehung von OCD spielt vor allem das Spurenelement Kupfer eine bedeutende Rolle. Untersuchungen haben ergeben, dass Kupfermangel diese Erkrankung begünstigt. Auch ein falsches Phosphor-Kalzium-Verhältnis sowie Zink-Überversorgung (Zinkvergiftung) begünstigen Fehlentwicklungen des Fohlenskeletts. Daher ist besonders bei der Fütterung der Fohlen auf ein ausgewogenes Mineralstoffverhältnis zu achten.

 

Bei Fohlen spielt die Reifung des MagenDarmsystems eine entscheidende Rolle. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen haben 40% der Fohlen in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt Reizungen der Schleimhaut oder ein kleines Magengeschwür. Denn die Innenauskleidung des Magens ist nach der Geburt, im Vergleich zum erwachsenen Pferd, noch sehr dünn.

 

Hinzu kommt, dass der Magen der Fohlen sich erst noch an die Magensäure gewöhnen muss. In den ersten Lebenstagen ist der pH-Wert noch relativ hoch, jedoch sinkt er etwa ab dem 7. – 14. Tag rapide.

 

Das zu diesem Zeitpunkt noch unreife Magenepithel ist noch nicht so widerstandsfähig gegen die Säure und es kann so zu den Geschwüren und Reizungen kommen. Die Fohlen haben dann häufig Durchfall, stumpfes Fell, vermindertes Wachstum und einen erhöhten Bauchumfang. 

 

Prophylaktisch, oder zur Vermeidung von Magengeschwüren, kann maXH Hippo verwendet werden. Durch die Inhaltsstoffe, wie beispielsweise des Multi-Mineralstoff-Complexes (MMC) und der Meeresalgen, kommt es zu einer ph-Wert-Optimierung und dadurch auch zu einem Schutz der Magenschleimhaut. .

 

Fohlengeburt

Der Geburtsvorgang und die ersten Lebenstage stellen eine kritische Phase für Fohlen dar. In den ersten Lebensstunden müssen sie genügend Muttermilch aufnehmen, um wichtige Nährstoffe und dringend benötigte Abwehrstoffe zu erhalten.

 

Mehrjährige Erfahrungen zeigen, dass nach Zufütterung von maXH Hippo kurz nach der Geburt, Neugeborene wesentlich vitaler werden und schneller und sicherer auf die Beine kommen. Der Organismus des Fohlens wird mobilisiert – Lebenswille und Widerstandskraft erhöht. Darüber hinaus werden dem Fohlen die notwendigen Stoffe zur Blutbildung und für den Nervenstoffwechsel (B-Komplexe) zur Verfügung gestellt.

 

Aus der Praxis wird immer wieder berichtet, dass mit maXH Hippo erstaunliche Erfolge bei Saug- und Absatzfohlen mit Stellungsanomalien erzielt werden. Dies zeigt sich z. B. bei allgemeiner Gliedmaßenverstellung, verhärtete und verkürzte Sehnen, Fußungsproblemen (Stelzfüßigkeit), Aufreibungen an Gelenken, Überbeine oder auch Veränderungen der Halswirbelsäule.

 

Untersuchungen, u.a. aus den USA, beweisen, dass diese Veränderungen durch Spurenelementmangel, insbesondere von Kupfer, sowie eine unausgewogene Mineralstoffversorgung bedingt sein können. Eine zu geringe KupferVersorgung des Fohlens im Mutterleib, hohe Milchleistung der Stute und dadurch bedingt späte Beifutteraufnahme des Fohlens sowie eine hohe tägliche Gewichtszunahme des Fohlens begünstigen das Auftreten von orthopädischen Problemen.

 

Fohlendurchfälle

Durchfälle führen zu Verlusten an Spurenelementen und Elektrolyten. maXH Hippo hilft hier, diese Verluste schnell auszugleichen und fördert somit eine schnelle Substitution.

.................................................................................................................................................................

Tragende Stuten

Tragende und säugende Zuchtstuten haben einen stark erhöhten Bedarf an Energie und hochwertigem Eiweiß. Gleiches gilt für die Mineralien Calzium, Phosphor und Magnesium.

 

Spurenelemente wie Eisen und Kupfer werden zum größten Teil im 10. und 11. Trächtigkeitsmonat in den Fötus eingelagert. Kupferreserven werden in die Leber eingelagert und nach der Geburt, dort für die Blutbildung benötigt, rasch abgebaut. Unterversorgung bedingt die Gliedmaßenveränderungen neugeborener Fohlen, insbesondere bei Frühgeburten.

 

MaXH Hippo enthält natürliches Beta Karotin, einer Vorstufe von Vitamin A (Pro-Vitamin). Beta-Karotin ist das wertvollste und wichtigste Pro-Vitamin A; es wird im Darm des Pferdes zu Vitamin A umgewandelt. Dadurch ist BetaKarotin unentbehrlich zum Schutz der empfindlichen Schleimhäute, der Atemwege und des Magen-Darmtraktes. Auch spielt es eine wichtige Rolle bei der Fruchtbarkeit; daher empfiehlt sich der Einsatz von maXH Hippo auch für tragende oder säugende Stuten.

 

Weiterhin sollte maXH Hippo an Absetzer bis zum Frühjahr des auf die Geburt folgenden Jahres täglich zugefüttert werden. Jährlingen und jungen Pferden bis zum Alter von etwa 36 Monaten sollte maXH Hippo wenigstens zum jeweiligen Fellwechsel sowie während der Wintermonate 4-5 mal wöchentlich zugefüttert werden.

 

Deckhengste

Ein erhöhter Bedarf an Spurenelementen besteht bei starker Deckbeanspruchung oder verminderter Deckleistung des Zuchthengstes. Hier lässt sich die vitalisierende und die Libido steigernde Wirkung von maXH Hippo nutzen.

 

Für ein bedarfsgerecht zusammengesetztes Ergänzungsfuttermittel wie maXH Hippo ergibt sich damit eine Vielfalt von Einsatzgebieten in Zucht, Aufzucht, Freizeit- und Leistungssport des Pferdes, wie die Erfahrungen in der Praxis bestätigen.

 

Nervöse Pferde

Pferde, die nervös und hektisch sind, leiden oft an einem Mangel an Magnesium und den BKomplexen. Mit maXH Hippo wird das Pferd mit wichtigen Nährstoffen wie B-Vitaminen und der Aminosäure Tryptophan versorgt, die maßgeblich für positive Effekte sorgen. Magnesium ist für zahlreiche Enzymfunktionen im Körper verantwortlich. Diese Enzyme sind vor allem für die Muskel- und Nervenzellen von großer Bedeutung.

 

Magnesium spielt außerdem für die Regulation der Durchlässigkeit der Zellmembranen von Körperzellen eine große Rolle. Liegt ein Mangel vor, wird die Übertragung von wichtigen Impulsen zwischen den Zellen reduziert. Somit kann es zu Störungen kommen, die zu Schreckhaftigkeit und Nervosität führen.

 

Durch die Zufuhr von Magnesium über die Nahrung können diese negativen Effekte behoben werden. Hierbei ist es jedoch entscheidend darauf zu achten, dass ausschließ- lich organische Magnesiumverbindungen verabreicht werden. Anorganische Magnesiumsverbindungen sind zwar billiger, können jedoch vom Pferd nicht optimal verwertet werden und erzielen längst nicht so positive Effekte. Aus diesem Grund verwenden wir in maXH Hippo nur organische Magnesiumverbindungen.

 

maXH Hippo hat sich auch bei Pferden bewährt, die unter stressbedingtem Appetitmangel leiden und dadurch in ihrer Leistungsfähigkeit nachlassen.

 

Zusammenfassung

Durch die optimale Zusammensetzung wirkt maXH Hippo besonders stimulierend auf den gesamten Stoffwechsel. Darüber hinaus hat maXH Hippo einen antibakteriellen Effekt (darmflorastimulierend) und fördert die Verdauung.

 

Hohe Bioverfügbarkeit der verwendeten Rohstoffe !

Weiterhin sind die Mineralien und Spurenelemente nicht als Oxide, sondern als organische Verbindungen enthalten. Dies verbessert die Bioverfügbarkeit

 

Kein weiteres Ergänzungsfutter erforderlich! Auf die Zufütterung weiterer Zusatzfutter sollte, um ein Nährstoffungleichgewicht zu vermeiden, verzichtet werden.

 

maXH Hippo enthält ein wertvolles Pflanzen- öl mit einem erhöhten Linolsäure-Anteil. Diese Komponenten wirken besonders fördernd und stimulierend auf Haut, Haare und Hufe.

 

maXH Hippo kann vorbeugend bei Pferden mit Neigung zu Muskelproblemen wie Kreuzverschlag oder Muskelsteifheit, Mus - kelschmerz usw. wirken. Ebenfalls wird die Funktion von den Muskeln, den Nerven und den Sehnen intensiv unterstützt und gefördert. Ihr Pferd bleibt in bester Kondition.

 

Maltodextrin

Stärke ist ein Mehrfachzucker (Polysaccharid bzw. Kohlenhydrat) und besteht aus langen Ketten oder baumartig verzweigten Gebilden von Traubenzucker. Stärke wird in unserem Verdauungssystem erst in Maltodextrin (Stärkezucker) und anschließend zu dem Monosaccharid Traubenzucker gespalten. Mal - todextrine sind kleinere Traubenzuckerketten, die sehr leicht verdaulich sind. Sie eignen sich ausgezeichnet, um zusätzliche Energie vor und während des Wettkampfes/Trainings zuzuführen, sowie zur Regeneration der Koh - lenhydratspeicher.

 

Fruktose

Fruktose ist ein wichtiger Metabolit des tie - rischen Organismus. Die über die Nahrung (teilweise nach enzymatischer Spaltung von Saccharose) aufgenommene Fruktose, wird im Darm resorbiert und kann in der Leber über verschiedene Mechanismen in den Kohlenhyd - ratstoffwechsel eingebracht werden. Fruktose ist ein wichtiges Substrat für die Spermatozoen. Sie kommt deswegen in erhöhter Konzentration im Ejakulat vor.

 

Lezithin – Bessere Konzentration und Gedächtnisleistung

maXH Hippo enthält ausschließlich pflanzlich gewonnenes Naturlecithin, das schon seit lan - gem als Nervennahrung bekannt ist. Lezithin ist unentbehrlich für die normale Funktion und Struktur der Körperzellen. Das Zellwachstum, die Sauerstoffzufuhr der Zelle, der Leber- und Fettstoffwechsel, sowie der Eiweißaufbau im Muskel werden entscheidend intensiviert.

 

Bei sportlichen Belastungen oder Leistungsdruck (Turniere) und starker nervlicher Beanspruchung (Transport), kann der er - höhte Lezithinbedarf durch die Durchschnitts - fütterung nicht mehr gedeckt werden. Durch eine konzentrierte Zufuhr von Lezithin können Mangelerscheinungen bzw. Leistungseinbrü - che vermieden bzw. vermindert werden. Lezithin enthält Cholin und Inositol, die zur Gruppe der B Vitamine gehören. Cholin ist eine Vorstufe von Acetylcholin, eine Substanz, die für die Reizübertragungen im Nervensys - tem sorgt. Cholin und Inositol tragen zu einem gesunden Fett- und Eiweißstoffwechsel bei. Lezithin hat eine regulierende Wirkung auf die Blutfette.

 

Meeresalgen

Die Meeresalgen sind eine natürliche Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäu - ren. Der grüne Pflanzenfarbstoff wirkt entzün - dungshemmend sowie antioxidativ. Sie fördern die Durchblutung, liefern Feuchtigkeit, stärken die Widerstandskraft, regulieren die Talgdrü - senfunktion, fördern die Zellerneuerung, re - gen den Stoffwechsel an und entwässern das Gewebe.

 

Rohasche

maXH Hippo besteht aus 6,5 % Rohasche.

Rohasche ist ein Begriff aus der Analytik. Es handelt sich um den nicht verbrennbaren, an - organischen Anteil einer Nahrung. Bestand - teile der Rohasche sind lebensnotwendige Mineralstoffe. Man unterteilt sie in Mengen - elemente, die das Tier täglich grammweise benötigt (z.B. Kalzium und Phosphor) und Spurenelemente (z.B. Zink und Kupfer), deren Tagesbedarf in Milligramm angegeben wird. maXH Hippo enthält keine leeren Füllstoffe wie Sand! In maXH Hippo ist der Rohascheanteil gleich dem Anteil der Mineralien. 

 

Anwendungsbereich für maXH Hippo?

 maXH Hippo steht für:

? Einen erhöhten Energie- und Eiweißgehalt für Muskelaufbau

? Für eine sehr hohe Vitaminierung sowie Spurenelemente und Mineralstoffversorgung des Organismus

? Mit hochwertigen Aminosäuren für ein gesundes Wachstum

? Für die Steigerung der Widerstandskraft und Immunität des Fohlens

? Zur Verbesserung der Fruchtbarkeit (bei den Stuten) durch hohe Gehalte an Vitamin A und Beta Karotin

? Multi-Mineralstoff-Complex (MMC) für ein starkes und gesundes Skelett (wirkt zudem vorbeugend gegen die OCDKrankheit)

 

Wie und wann ist maXH Hippo am besten einzusetzen?

? Bei Problemen mit der Verdauung

? Bei kolikempfindlichen Pferden

? Bei Pferden, mit Haut oder Hufproblemen

? Für Stuten zur Stimulierung der Fruchtbarkeit

? Bei Stoffwechselproblemen

? Für Deckhengste 

 

Dosierung:

? Freizeitbereich 3 – 4 mal pro Woche 1 Messbecher

? Turnierbereich täglich 1 – 2 Messbecher

? Tragende Stuten täglich 1 Messbecher

? Fohlen täglich ¼ Messbecher

? Ponys täglich ½ Messbecher

? Pferde mit Befindlichkeiten täglich 2 Messbecher

 

Zusammensetzung:

Glukose, Soja-Protein-Hydrolysat, Erbsen Eiweiß, Mineralstoffmischung, Alfalfa, Lezithin, Pflanzenöl, Meeresalgenpulver und Maltodextrin

 

Enthaltene Aminosäuren: Alanin, Arginin, Asparginsäure, Cystin, Glutaminsäure, Glycin, Histidin, Methionin, Hydroxyprolin, Hydroisolin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Threonin, Thyrosin, Tryptophan, Valin, Isoleucin, Leucin, Lysin.

 

Alle Rohstoffe entsprechen zertifizierter Lebensmittelqualität!

Im Bereich der Tiernahrung arbeiten wir auf dem Standard der Lebensmittelqualität. Basierend auf der Komplexität in Zusammenstellung und Wirkungsweise ist maXH Hippo, als ein gesamtheitliches und synergetisch aufeinander abgestimmtes Ernährungskonzept für Pferde entwickelt worden.

 

Inhaltstoffe:

64 % Glukose, 16 % Rohprotein, 6,5 % Rohasche, 3,2 % Rohfett, 0,5 % Rohfaser, 2,3 % Calcium,0,4 % Phosphor, 1, % Kalium, 0,5 % Magnesium, 0,6 % Natrium, 0,9 % Chlorid.

 

Zusatzstoffe je 1000 g:

Vitamine: Vitamin A 20.000,00 IE Vitamin B1 100,00 mg Vitamin B2 65,00 mg Vitamin B6 60,00 mg Vitamin B12 1.500,00 μg Vitamin C 5.200,00mg Vitamin D3 4.800,00 IE Vitamin E 3.255,00 IE Vitamin K 10,00 mg Niacin 400,00 mg Folsäure 400,00 mg Pantothensäure 300,00 mg Biotin 2400,00 μg

 

Spurenelemente: Eisen 1.000,00 mg Mangan 515,00 mg Selen 300,00 μg Zink 1.000,00 mg.

 

maXH Hippo steht für:

? mehr Gelassenheit

? einen funktionierenden Stoffwechsel

 

maXH Hippo vermindert:

? Koliken

? Hufprobleme

? Fell-und Hautprobleme

? Allergien

? Arthrose

? Bronchitis

? Kreuzverschlag

 

Das Pferd wird:

? aufmerksamer

? konditionell besser

? schneller regeneriert

? leistungsbereiter

? konzentrierter

Bewertungen ()
MaxH Hippo. MaxH Hippo enthält alles, was das Pferd braucht: Vitamine, Mineralien und Aminosäuren. hat noch keine Rezensionen. Teilen Sie anderen Ihre Erfahrungen mit, indem Sie auf Bewertung abgeben klicken.
MaxH Hippo. MaxH Hippo enthält alles, was das Pferd braucht: Vitamine, Mineralien und Aminosäuren.


Passende Produkte für:

Alternative Produkte für: